empty inside

Zusammen ist man weniger allein


Anfang. Sie. Helden. Neu. GB. Herz.




Es regnet.
Und ich spüre die Tropfen auf meiner Haut.
Wie sie mich spüren lassen. Das ich da bin.
Das ich ich bin.
Das es mich wirklich gibt.
Es hat mir so lange gefehlt.
gefehlt. zu spüren. wie es ist geliebt zu werden.
zu wissen. das man gebraucht wird.
ich laufe nicht mehr einer Illusion hinter her.
Die Fiktion. Die Momentaufnahmen.
Sie sind noch da. Aber lange nicht mehr das
was sie einmal waren.
Ein neuer Weg?
Ein neuer Lebensabschnitt?
Vielleicht.
Und wenn nicht, dann ist es schön zu
wissen, dass DU da bist.
16.8.10 20:04




Sie denkt nach.
Die Vergangenheit ist ausgelöscht.
Wie als würde in einem Buch eine Seite fehlen.
Und man findet sie nie wieder. Nie.
Ich werde diese Seite nie wieder finden.
Vielleicht will ich sie gar nicht mehr finden.
Den Abschnitt vergessen. Die Zeit hinter mir lassen.
Lachen. Glücklich sein.
Doch sie frisst mich immer wieder auf.
Sie holt mich auf den Boden der Tatsachen zurück.
Die Vergangenheit.
Ja sie ist immer da. Sie will mit mir fange spielen.
Geh weg. Lass mich in ruhe.
Wie schwer es doch ist. Dich los zureissen.
Neues zu beginnen.
Es war so schwer wieder zu lernen wie man lacht.
Wie man fröhlich ist.
Jemand zu finden, der irgendwo auf mich wartet.
Und es ist so schön. Die Welt dreht sich.
Sie dreht sich und ist wunderschön. bunt.
Sie war schon seit langem nicht mehr so schön.
Doch. Ja doch. Sie ist trotzdem da. Und dämpft oft das Licht.
Lässt dich an manchen Tagen nicht fröhlich sein.
Sie schreit nach dir. Sie beisst sich an dir fest.
Du kommst da nicht einfach so raus.
Die Vergangenheit.
12.8.10 10:00





Es ist 17.35 Uhr.
Es ist warm und ich könnte dahin schmelzen.
Frustriert.
Gelangweilt und
vielleicht noch ein bisschen genervt.
Ich bin verliebt.
Habe eine rosarote Brille auf.
nachdenken.
Uhrticken.
Es ist still und leise.
Ich möchte zu den Wolken fliegen.
Lachen.
Und es mir gut gehen lassen.
Komm mit mir.
Nehm mich an die Hand.
Ich zeig dir die Welt. bunt. groß. laut.
Träume, wie schön sie doch sein können.
8.7.10 17:29




Momente. Es gibt Momente die man nicht fest halten kann, nicht wiederholen oder gar einfangen. Sie sind da. Sie waren da. Du denkst an sie. Du erinnerst dich oder auch nicht. Du träumst von ihnen. Jeden Tag. Immer wieder. Ob es diese Momente irgendwann wirklich geben wird? Du kannst sie nicht ausschneiden und irgendwo aufkleben. Auch mit Pinnadeln haften sie nicht an einer Wand.
Manche Momente will man gar nicht kennen lernen. Sie von sich schieben. Oder man will sie einfach nur vergessen. Auslöschen. Streichen. Weg damit. Momente gibt es viele. in deinem Leben. In meinem. In eurem. Manchmal kommt es mir so vor als würde man manchmal Dinge tun ohne einen bestimmten Grund. Wie eine Marionette. Vor allem ohne dies zu wollen.
Momentaufnahmen. Kurz. Lang oder gar nicht. Bekommst du mit was um dich herum passier? Nein nicht nur in der großen weiten Welt sondern mit den Menschen die dir am vertrautesten sind? Siehst du sie? Verstehst du sie? Nimmst du sie wahr? Fragst du manchmal nach oder hast du keine Zeit dafür außer dir selbst irgendetwas anderes wahrzunehmen? Trage die Momente mit dir mit. In deinem Herzen. In deinem Kopf und in deinem Leben. Mach die Augen auf!
26.9.09 00:13




Guten Morgen große Welt



Wird es heute ein schöner Tag??
21.7.09 09:30




Menschen gehen und kommen.
Die meisten aber gehen
Und oft bleibt einer unter ihnen
übrig, den man nie vergisst
und der immer da ist.
Ich weiß wer das ist, du auch?
20.7.09 20:05




Momentaufnahme

Und sie ist so schön.

Ich bin für einen kurzen
Augenblick glücklich

Es fühlt sich so gut an.

5.7.09 21:12


 [eine Seite weiter]


» Design

Gratis bloggen bei
myblog.de